Schlagwort-Archive: Samhain

Das Geheimnis der Rauhnächte

In unserer heutigen Zeit sehnen sich wieder mehr Menschen danach, ihre Wurzeln zu finden und mehr im Einklang mit der Natur und den natürlichen Zyklen des Jahres zu leben. Somit bekommen alte Bräuche und Rituale, wie die zu den Rauhnächten, wieder Aufmerksamkeit und wollen in ihrer Bedeutung neu erfasst werden.

Den Auftakt zu den Rauhnächten bildet die Wintersonnenwende am 21. Dezember. Am Tag dieses letzten Jahreskreisfestes hat die Sonne ihren tiefsten Stand über dem Horizont erreicht. Dies ist auch der Tag des Jahres, an dem die Nacht im Verhältnis zum Tag am längsten ist. Das alte Jahr geht nun zu Ende – der Sonnenheld Mabon aus der keltischen Sage, der seit der Herbst-Tag-und-Nacht-Gleiche am 21. September immer schwächer geworden ist, stirbt an Samhain (31. Oktober, Halloween). Das Geheimnis der Rauhnächte weiterlesen

31. Oktober – Jahreskreisfest Samhain

31.Oktober, von 18 – 22 Uhr 30

An diesem Abend wollen wir ein weiteres wichtiges keltisches Jahreskreisfest – Samhain feiern. Es ist dem christlichen Allerheiligen-Fest am 1.11. gleichgesetzt und ist der Beginn des neuen Keltenjahrs. Wir wollen dieses besondere Datum wieder feiern und widmen uns mit den Tarot-Karten den anstehenden Themen:

  • Die Kraft meiner Ahnen
  • Was sterben soll, was ich nicht mehr brauche
  • Was neu geboren werden soll, was ich hüten werde

Das Tarot-Reading wird von mir als Ritualleiterin mit entsprechenden Karten eingeleitet, damit wir Schutz und Unterstützung aus der geistigen Welt erhalten. Dabei dürfen auch die Naturwesen, Einhörner und Drachen nicht fehlen. Natürlich werden wir diesen spannenden Abend wieder kulinarisch genießen, lasst euch von meinem “Halloween-Büffet” verwöhnen!

Info und Anmeldung per Mail:
oder per Telefon: Veranstaltungsort: Hexenhaus, Am Bernlohe 177, 90530 Kleinschwarzenlohe

Samhain (Halloween)

Samhain bedeutet “Ende des Sommers” und ist das irische Wort für November. Eine keltische Legende besagt, dass alles Getreide bis zu diesem Tag eingebracht werden muss, denn alles was dann noch auf den Feldern steht gehört Cailleach, der Kornhexe. Sie auch wurde durch das letzte Bündel Getreide verkörpert, das man rituell schnitt. Dieses Bündel wurde sorgfältig bis zur nächsten Aussaat aufbewahrt und sollte das Haus segnen. Samhain (Halloween) weiterlesen