Schlagwort-Archive: Maria

Okzitanien – Tag 1 – Mirepoix

Hallo und willkommen bei uns in Hounoux! Das ist unser erster live-Blogging-Versuch von unterwegs. Schwierigkeiten blieben (natürlich) nicht aus, aber wir versuchen, alles in den Griff zu kriegen und euch unsere Erlebnisse zu berichten.

Los gings mit Verspätung. Wir sind erst um Mitternacht aus der Einfahrt gerollt. Die Fahrtdauer wurde vom Navi mit 11,5 Stunden berechnet, gebraucht haben wir gut 14. Wir mussten nämlich unterwegs feststellen, dass in Frankreich die Ferien zu Ende gehen und somit die Autobahnen mit Heimfahrern verstopft sind. Hätte man vorher wissen können, da wir aber Nachts gefahren sind, hat sich alles noch im Rahmen gehalten.

Wir sind durchgefahren, haben eine schöne Dämmerung auf einem Autobahn-Parkplatz erlebt und um etwa 9 Uhr eine kurze Frühstückspause gemacht. Es gab Croissant und Kaffee – Heike war schon glücklich. Okzitanien – Tag 1 – Mirepoix weiterlesen

Leben wie die Göttin in Frankreich

Es gibt in Südfrankreich eine unsichtbare Grenze. Nördlich davon ist das “normale” Frankreich. Du fährst auf einer langweiligen Autobahn nach Süden und plötzlich, zwischen zwei Kilometersteinen, weißt du: Jetzt bist du im Languedoc. Und speziell für Heike und mich heißt das: Jetzt sind wir wieder zu Hause!

Das Mystische ist hier mit den Händen zu greifen. Von dieser Mystik – den Legenden, Kraftorten und Rätseln möchte ich hier ein wenig erzählen. Leben wie die Göttin in Frankreich weiterlesen

Vollmond

Rituale zum vollen Mond werden in der Regel gefeiert, bevor der Mond ganz voll ist und wieder abnimmt. In dieser Zeit hat der Mond seine größte Kraft. Eigentlich müsste man “die Mondin” sagen, weil dieser Himmelskörper in vielen Kulturen mit weiblichen Energien assoziiert wird. (In vielen neuheidnischen Gruppen ist das auch tatsächlich die offizielle Sprachregelung.) Es gibt eine Vielzahl von Mondgöttinen, wie die griechische Artemis und selbst die christliche Maria wird oft auf eine Mondsichel sitzend dargestellt. Vollmond weiterlesen

2. April – Engelkerzen-Abend

02. April ab 18:00

Ostern ist das Fest der Auferstehung von Jesus Christus. Wir wollen uns an diesem Abend aber nicht mit seinem Leidensweg beschäftigen, sondern mit lichtvolleren Botschaften, die mit ihm zu tun haben.
Ich werde  einige spannende Informationen über ihn, Maria Magdalena und ihre Nachkommen in Frankreich erzählen. Das Geheimnis von Rennes-le-Château wird ein Teil unseres Abends sein. Hinterher werde ich eine schöne Meditation mit dem Christuslicht führen.
Der Abschluss bildet das Gestalten deiner persönlichen Engel- oder Meisterkerze. Gerne kann an diesem Abend auch eine Christus Sananda oder eine Maria Magdalena Kerze speziell gestaltet werden! Hinterher weihen wir unsere Kerzen gemeinsam. Die Kerzen können mitgebracht oder auch von mir zur Verfügung gestellt werden.

Kosten: 25 Euro, inkl. feiner vegetarischer Kräuter-Küche

Info und Anmeldung per Mail:
oder per Telefon: Veranstaltungsort: Hexenhaus, Am Bernlohe 177, 90530 Kleinschwarzenlohe

Rennes-le-Château – Mysterium in Südfrankreich

Hier zeige ich euch ein paar Fotos von unserem Besuch in Rennes-le-Château im Sommer 2008. Der winzige Ort in Südfrankreich ist ein Anziehungspunkt für Esoteriker, Schatzsucher und Verrückte, seit dort Anfang des 20. Jahrhunderts der Dorfpfarrer Bérenger Saunière auf mysteriöse Weise plötzlich reich wurde und umfangreiche Bauvorhaben realisierte. Er ließ seine heruntergekommene Dorfkirche in einem seltsamen, extravaganten Stil renovieren und baute unter anderem eine Villa und eine kilometerlange Straße. Seitdem ufern die Gerüchte und Spekulationen aus: Geheime Dokumente, Katharer-, Templer- und Westgotenschätze, natürlich die Prieuré de Sion, die Bundeslade, das Grab von Jesus und last but not least Maria Magdalena als seine Frau sind Teil davon. Es wurden Bestseller geschrieben (Der heilige Gral und seine Erben, Sakrileg) und es wurde innerhalb des Ortes illegal mit Sprengstoff nach verborgenen Schätzen gesucht. Rennes-le-Château – Mysterium in Südfrankreich weiterlesen