Schlagwort-Archive: Kleinschwarzenlohe

Wegbeschreibung – Anfahrt – So finden Sie uns

So finden Sie uns: Kleinschwarzenlohe liegt zwischen Schwabach und Wendelstein im Süden von Nürnberg. Die Straße “Am Bernlohe” befindet  in einem Wochenendgebiet am Waldrand, wird aber von Navis in der Regel gefunden. Bei den Hausnummern sieht das meistens anders aus. Zudem sind die nicht geordnet. Deshalb hier nun eine kurze Wegbeschreibung mit Bildern.

Kartenansicht

Wegbeschreibung mit Bildern

Aus Richtung Wendelstein kommt kurz hinter dem Ortsschild eine kleine Verkehrsinsel für Fußgänger, dahinter ist auf der rechten Seite ein Weiher, hier rechts abbiegen in den Bernlohe.

Von Schwabach aus den ganzen Ort durchfahren, bis der links der Weiher auftaucht, hinter der Verkehrsinsel links in den Bernlohe abbiegen.

Wegbeschreibung zu Elfenwege - Einfahrt in den Bernlohe

Nach ein paar Metern geht die Teerstraße in einen Schotterweg über, dann kommt ein 20-Schild (nicht im Bild). Die kleine Abzweigung nach links ignorieren und gerade aus weiter fahren. Wieder ein paar Metern später gabelt sich der Weg nach halblinks und rechts runter. Hier ist ein zweites, von Ästen halb verdecktes 20-Schild (hinten im Bild) und meistens stehen hier Autos und Hänger. Hier parken.

Wegbeschreibung zu Elfenwege - Der Bernlohe

Die  rechte Abzweigung nehmen (am 20-Schild hängt ein kleines Schild mit “154” drauf – der zeigt in die richtige Richtung). Diesen Weg entlang gehen bis zum Ende der Sackgasse.

Wegbeschreibung zu Elfenwege - Die Abzweigung zu uns

Die letzte Einfahrt rechts, mit dem offenem Metalltor sind wir (alle anderen Einfahrten sind in der Regel geschlossen) – auch gut erkennbar am amerikanischen Briefkasten. Hier unten bitte nicht parken.

Wegbeschreibung zu Elfenwege - Einfahrt mit Hexenhaus

Auf dem Grundstück an der ersten Haustür vorbei gehen, bis zum Ende des Gartenwegs, dort ist unter einem kleinen Glasdach eine Bank und eine zweite Haustür. Hier klingeln. Dann macht meistens die freundliche Heike die Tür auf, manchmal auch der muffelige Rainer.

Bei Orientierungsproblemen einfach kurz anrufen.

Ankunftszeit

Bitte vereinbarte Zeiten einigermaßen einhalten. Meistens gibt es vor den Sitzungen und Veranstaltungen etwas vorzubereiten – sei es mental oder den Raum. Gerade bei schamanischen Sitzungen ist eine Unterbrechung bei der mentalen Einstimmung sehr störend. Lieber ein paar Minuten zu spät kommen als 20 Minuten früher. Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Bild “Buddha” ganz oben von  e. belknap – Lizenz CC BY 2.0

Schamanische Sitzung

Persönlicher Kontakt ist mir wichtig und die Anwesenheit des Klienten ist in jedem Fall vorzuziehen, zumindest bei der ersten Sitzung. Eine Fernbehandlung ist in Ausnahmefällen (Krankheit, Notfall) möglich. Falls weitere Sitzungen nötig sein sollten, kann dies je nach Thema und Schwierigkeitsgrad der Behandlung vereinbart werden.

Eine Sitzung sollte im Vorfeld gründlich besprochen werden, um die relevanten Zusammenhänge eines Themenkomplexes abzuklären. Ich tendiere dazu ein Thema – wenn möglich – komplett in einer Sitzung abzuarbeiten, also mit allen verschiedenen Ursachen und Manifestationen im Leben des Klienten. Es ist meiner Erfahrung nach kontraproduktiv, einseitig oder stückchenweise in komplexe energetische Verknüpfungen und Vorgänge einzugreifen. (Der Begriff “Energie” wird hier natürlich nicht im physikalischen Sinn verwendet. Im asiatischen Raum existieren dafür eigene Bezeichnungen wie Prana oder Chi.) Sind mehrere, voneinander unabhängige Themen zu bearbeiten, sollte dies besser in mehreren Sitzungen geschehen um das Energiesystem des Klienten nicht zu stark zu belasten.

Die Behandlung beginnt mit dem erwähnten Vorgespräch, um die nötigen Vorgehensweisen abzuklären. Der Klient liegt dann im abgedunkelten Zimmer auf einer bequemen Matte, während ich mich mit monotonen Trommelschlägen in eine Art leichte Trance versetze (dem sogenannten schamanischen Bewusstseinszustand) und auch unter Zuhilfenahme verschiedener anderer Werkzeuge die vereinbarten Tätigkeiten in der Anderswelt durchführe. Der Klient muss bei der Sitzung nicht selbst aktiv werden, er liegt einfach da und spürt in sich hinein. Alles was er mitbringen sollte, ist eine gewisse Offenheit der Behandlungsmethode gegenüber und natürlich Offenheit für die aus der Sitzung resultierende Veränderung in seinem Leben und/oder seinem Befinden.

Es kann vorkommen, dass er seine eigenen inneren Bilder sieht, wenn er für die Trommeltöne empfänglich ist, oder verschiedene körperliche Empfindungen hat. Manchmal kann der Klient bei der Auflösung von Blockaden mit alten Emotionen konfrontiert werden, meist ist dies jedoch nicht der Fall. Besondere Kleidung oder andere Vorbereitungen sind nicht nötig. Die Sitzung endet mit einem Nachgespräch, bei dem ich dem Klienten das Gesehene und die Ergebnisse der Arbeit auf der anderen Ebene schildere und ein beiderseitiger Austausch des Erlebten stattfindet.

(Hinweis: Schamanische Arbeit ersetzt nicht den Besuch beim Arzt, Heilpraktiker oder Therapeuten. Es werden keine Diagnosen gestellt. Ein Heilversprechen kann nicht gegeben werden.)

Bild von Alexander Zabara; Lizenz CC BY 2.0)

Willkommen bei Elfenwege

Egal ob man an Naturwesen glaubt oder ob man sie nur als ein Symbol betrachtet: Elfen stehen für Leichtigkeit, Freude und Harmonie. Aus ihrem unsichtbaren Reich greifen sie in unsere Realität und lassen das Leben erblühen, sagen zumindest Geschichten und Legenden. Auf den Wegen der Elfen sind wir in Harmonie mit uns und der Welt. Das ist unsere Philosophie. In diesem Geist wollen wir unsere Dienstleistungen erbringen.

Wir bieten Ihnen Rat und Hilfe auf den folgenden Gebieten an:

  • Lebensberatung mit Tarot und anderen Orakeln
  • Schamanische Arbeit
  • Heilen mit der Kraft der Engel
  • Energetische Heilbehandlungen
    (Astralmetaphysisches Heilen)
  • Kräuterwanderungen und -seminare

Wichtig ist es uns, unsere ethischen Überzeugungen, unsere spirituellen Einsichten, unsere Liebe zur Natur und die sich daraus ergebenden praktischen Konsequenzen in unsere Arbeit mit hinein zu nehmen und dadurch ein harmonisches, positives und natürliches Umfeld schaffen.

Sie finden uns in Kleinschwarzenlohe, einem Ortsteil von Wendelstein, zwischen Nürnberg und Schwabach in Mittelfranken (Bayern).

13. Juli – Engel-Meditationsabend mit den Engeln der Meere

13. Juli  18-23 Uhr

Engel-Workshop mit den Engeln der Meere:  Delphine und Wale!

An diesem Abend geht es um die Botschaften der Delphine und Wale und einer wundervollen Meditation mit ihnen sowie Delphin-, Atlantis-, Lemuria-Orakel und lichtvolle Impulse unserer Ozeane.

Auch Kanaloa, der Hawaianische Gott der Heilkunst wird uns dabei begleiten.

Wir werden  uns  mit der Delphin-Energie der neuen Zeit verbinden, die uns mehr in die Leichtigkeit und freudvolle Lebensweise bringt. Komm in Kontakt mit deinem persönlichen Delphin und Wal!

Es gibt ein spezielles veganes “Meeresessen”, ganz besonders lecker! 13. Juli – Engel-Meditationsabend mit den Engeln der Meere weiterlesen

24. Juni – Kräuter-Workshop mit Johanniskraut

24. Juni 2016, 14 Uhr 30 – 18 Uhr

Wer schon immer sein eigenes Johanniskraut-Öl ansetzen wollte, ist hier genau richtig. Traditionell ist der 24. Juni dem heiligen Johannes geweiht, dem Schutzpatron des Johanniskrauts. Tatsächlich ist an diesem Tag die Heilkraft des Krautes am stärksten ausgeprägt und sollte auch da gepfückt und verarbeitet werden.

Wir werden in ein bestimmtes Waldgebiet fahren und dabei nicht nur über die Wirkung des Johanniskrauts erfahren, sondern auch über viele andere Sonnenkräuter, die in dieser Jahreszeit wachsen.

Anschließend setzt jeder sein eigenes Johanniskraut-Öl an und wir genießen noch gemeinsam die gesammelten Kräuter bei einer Brotzeit! Es gibt auch wieder leckere Rezepte, wie man z.B. auch das Johanniskraut essen kann, sowie ausführliche Unterlagen.

Kosten: ca. 20 Euro + ca. 10  Euro Materialkosten

Info und Anmeldung per Mail:
oder per Telefon: Veranstaltungsort: Hexenhaus, Am Bernlohe 177, 90530 Kleinschwarzenlohe

Foto Dirk-Ingo-Franke – Lizenz CC BY-SA 3.0

12. Juni – Wildkräuter-Smoothies – mit Kräuterführung am alten Kanal

12. Juni 2015, 14 Uhr – 17 Uhr 30

Grüne Smoothies sind der Geheimtipp für Vitalität, langfristige Gesundheit, Wohlbefinden und ausgeglichenes Körpergewicht. Diese mit Wildkräutern herzustellen, ist ein weiterer Schritt auf unserem Weg, den Körper auf ein hohes Energieniveau zu bringen, Krankheiten vorzubeugen und unser Immunsystem langfristig zu stärken.

12. Juni – Wildkräuter-Smoothies – mit Kräuterführung am alten Kanal weiterlesen

14. Mai – Großer Kräuter-Workshop mit Führung und Kochkurs

14. Mai  ab 10:30 Uhr bis ca. 16 Uhr

Bei diesem Ganztages-Workshop werde ich besonders intensiv auf die Wildkräuterkunde eingehen. Bei einem Spaziergang am alten Kanal werden wir die Kräuter sammeln, die wir später für die Zubereitung unserer leckeren veganen Wildkräutergerichte benötigen.

Eine ausführliche Besprechung vieler Kräuter und auch über das Thema Ernährung/was kaufe ich am besten wo ein – wird Bestandteil dieses Seminars sein.

Kosten: 50 Euro + ca. 10 Euro Materialkosten und Rezepte

Info und Anmeldung per Mail:
oder per Telefon: Veranstaltungsort: Hexenhaus, Am Bernlohe 177, 90530 Kleinschwarzenlohe

04. Mai – Geschenke aus der Kräuterküche für den Muttertag

04. Mai 2016, 18 – 21 Uhr

Das etwas andere Muttertagsgeschenk! Wer Lust hat aus der Mutter Natur feine und nützliche Geschenke mit mir herzustellen, ist da genau richtig.

Wir werden selber gemachten Waldmeistersirup in schöne bunte Flaschen füllen, ein Wildkräuterpesto aus Bärlauch, Giersch und Knoblauchsrauke zaubern und ein Wildkräutersalz mischen!

Natürlich können die Geschenke  auch für uns sein.

Kosten: ca. 35 Euro inkl.  Materialkosten + Rezepte

Info und Anmeldung per Mail:
oder per Telefon: Veranstaltungsort: Hexenhaus, Am Bernlohe 177, 90530 Kleinschwarzenlohe

Foto Dirk-Ingo-Franke – Lizenz CC BY-SA 3.0

28. April – Fest der Flora – Workshop mit Blumen und Elfen

28. April 2016, 18 Uhr  – 22 Uhr 30

Der 28. April ist der Göttin Flora, der Blumen-Göttin geweiht. An diesem Abend wollen wir uns hauptsächlich mit den Botschaften der Blumen und ihren Betreuern, den Elfen, beschäftigen.

Was kann man unter Blumentherapie verstehen? Die Zuordnung der Blumen zu den Chakren und auch den Engeln und natürlich die liebevollen Botschaften für unsere Seele, werden Bestandteil dieses zauberhaften Abends sein.

28. April – Fest der Flora – Workshop mit Blumen und Elfen weiterlesen

21. März – Jahreskreisfest Ostara

21. März, von 18 -22 Uhr 30

An diesem Abend wollen wir ein wichtiges keltisches Jahreskreisfest feiern. Die Göttin Ostara, eine germanische Göttin der Fruchtbarkeit, des Ackerbaus, des Frühlings und der Morgenröte,  bringt uns die Sonne, das Licht, die Wärme und das Leben wieder zurück und symbolisiert neues Wachstum und Wiedergeburt. Ihr haben wir das heutige Osterfest mit dem Hasen (ihr Krafttier) und den Ostereiern zu verdanken. Für uns bedeutet es Wachstum und neues Leben und gleichzeitig ist der 21. März Frühlings-Tag- und Nachtgleiche, der Beginn des Frühlings.

Entsprechend werden das die Themen sein: Was bringt uns neues Wachstum? Was will neu geboren werden, bzw. welches neues Projekt? Welcher Same wird gepflanzt, damit es später zur Fruchtbarkeit und Fülle bzw. Erfolg kommt?

Wir werden uns mit einer Meditation und Orakelarbeit auf die Energien einstimmen und hinterher traditionell rote Eier der Göttin bemalen. Es können die Engelsymbole der Ingrid Auer sowie auch andere Symbole (wie z.B. Runen) verwendet werden.

Kosten: 25 Euro (inkl. Essen)

Die Eier werden von mir zur Verfügung gestellt!

Ich freue mich auf einen ganz besonderen lichtvollen und besinnlichen Abend!

Info und Anmeldung per Mail:
oder per Telefon: Veranstaltungsort: Hexenhaus, Am Bernlohe 177, 90530 Kleinschwarzenlohe