Archiv der Kategorie: Blog

Wir wünschen euch frohe Weihnachten…

…oder auch ein frohes Julfest, einen guten Rutsch und ein glückliches, erfolgreiches Jahr 2018. Wir wünschen euch, dass ihr mit den Dingen vorankommt, die ihr euch vorgenommen habt oder von denen ihr träumt. Die Rauhnächte, die jetzt beginnen und bis in den Januar gehen, sind eine gute Gelegenheit auch selbst etwas dazu zu tun.

Das ablaufende Jahr war für uns nicht immer ganz einfach, es gab viele Veränderungen in der Familie. Im Allgemeinen gab es energetisch eine große Unruhe und Vieles war einfach kompliziert und anstrengend. Das Vorwärtskommen war schwierig, da auch viele alte Dinge ans Licht kamen und abgearbeitet werden mussten. Wir wissen, dass das Jahr für viele von euch ebenfalls nicht einfach war und wünschen uns für alle ein fröhlicheres und leichteres 2018.

Mehr über das Julfest, die Rauhnächte und die jeweiligen Bräuche findet ihr hier. Feiert schön und denkt auch an die Wesen der Anderswelt. Die freuen sich auch, wenn sie mitmachen dürfen!

Bild von David Prasad – Lizenz CC BY-SA 2.0

Isis – die Göttin des Karnevals

Die wenigsten Menschen wissen, woher eigentlich die Tradition unseres Karnevals kommt.  Inzwischen sind sich einige Forscher sicher: Sie ist wesentlich älter, als man vor einiger Zeit noch dachte. In der Stadt Köln wurde erstmals am 5. März 1341 das Wort “Fasteloved” erwähnt mit dem gleichzeitigen Verbot des “Mummenschanzes”…also vor ca. 700 Jahren!

Dabei geht der Karneval auf ca. 4000 Jahre zurück, nämlich in der Verehrung der ägyptischen Göttin Isis. Ihr Fest wurde am 5. März begangen und die Römer brachten sie vor ca. 2000 Jahren nach Köln an den Rhein, wobei es Prozessionen gab mit Narrenschiffen, Musik und Tanz.  Bei diesen feucht-fröhlichen Festen voller Erotik tanzten die Menschen früher um große Wagenschiffe, die man in der alten Heimat durch die Straßen zum Meer zog. Das lateinische Wort “carnavalis” bedeutet Wagenschiff – also kein Wunder, dass es hier einen Zusammenhang gibt zwischen dem Karneval und den Wagenschiffen, die heutzutage immer noch bei den Umzügen am Rhein und am Main durch die Straßen fahren! Isis galt u.a. als Göttin des Meeres, der Liebe, aber auch der Freude und entsprechend waren diese Wagenschiffe  ihr geweiht…

Isis – die Göttin des Karnevals weiterlesen

Ein Traum den ich neulich hatte…

Ich werde von jemandem tätowiert, im Schulterbereich rundrum. Das Bild stellt eine Szene wie einen Campus oder einen großen Innenhof dar – vielleicht mit Glasdach. Zentral steht dort ein Kunstwerk das wie ein einfacher Türrahmen aussieht – eigentlich wie vier Balken. Da tätowiert er gerade dran. Die schwarzen Linien sind fertig, er füllt die Flächen mit intensiven Grün- und Blautönen. Die Tätowierung soll fertig werden und dann irgendwo vorgeführt werden. Er erhofft sich dadurch Bewunderung und Anerkennung, wie bei einer Kunstausstellung.
Ich hab das Gefühl unter dem Tattoo durchsichtig zu werden und dahinter zu verschwinden. Im Schulterbereich sieht man fast nur noch das Tattoo, wie wenn man mit der Umgebung verschmilzt. Irgendwann sage ich “Nein” und will ihn nicht weiter machen lassen. Er kringelt mit der Tätowiernadel ein paar Leberflecke und Hautunreinheiten ein und meint, dass man die noch sieht und dass er weitermachen muss. Das Einkringeln tut weh, aber ich weigere mich trotzdem. Ein Traum den ich neulich hatte… weiterlesen

Maitreya Loving Kindness Tour 2015

Am diesem Wochenende geht die “Europe Tour 2015” los. Es werden gesammelte Reliquien von großen Lamas des tibetischen Buddhismus und auch von Buddha Shakyamuni (Buddha der Gegenwart – also DER historische Buddha)  gezeigt und die Besucher auf Wunsch damit persönlich gesegnet. Die Reliquien sind verschiedenster Art: Sariras, Salz, Haar, Kleidung  usw. In dieser Vielfalt und Qualität gibt es das sonst wohl nirgends – ich schätze nicht mal in Klöstern. Maitreya Loving Kindness Tour 2015 weiterlesen

Der Tempel im Telefon – Android-Apps Teil 3: Virtuelle Tempel

In dieser  Artikelreihe stelle ich euch kostenlose Apps für Android-Smartphones und -Tablets vor, die man in den spirituellen oder esoterischen Bereich einordnen kann. Unter den Apps im Google Play Store gibt es unglaublichen Schrott, aber auch versteckte Perlen. Wenn Ihr gute spirituelle Apps für Android kennt, gebt hier bitte einen Kommentar mit Titel und Link ab. Gute Apps zu finden ist nämlich recht mühselig.

Im dritten Teil geht’s um virtuelle Tempel. Der Tempel im Telefon – Android-Apps Teil 3: Virtuelle Tempel weiterlesen

Die vier Himmelskönige – Schutz für den Meditationsraum

Die vier Himmelskönige, im Sanskrit Lokapalas (Die Beschützer der Welt) oder Caturmaharaja (Die vier großen Könige) genannt, wurden aus der hinduistischen Götterwelt in den esoterischen Buddhismus (Vajrayana) übernommen. Im buddhistischen Pantheon gehören sie zu den Himmelswesen (Devas). Man zählt sie zu den Dharmapalas, den Schützern der Lehre, oft auch einfach nur “Schützer” genannt, zu denen z.B. auch Mahakala gehört.

Die Lokapalas sind verantwortlich für die Bewachung des Weltenbergs Meru (Kailash) und der Himmelssphären. Sie werden als die Wächter der vier Himmelsrichtungen bezeichnet. Sie beherrschen die verborgenen (chtonischen) Erdkräfte und halten sie unter Kontrolle, sowohl im eigentlichen Sinn (Tibet ist ein erdbebengefährdetes Land) als auch im übertragenen Sinn, der Eindämmung störender Kräfte in unserem eigenen Inneren oder verborgenen, negativen Einflüssen von außen. In vielen buddhistischen Tempeln finden sich ihre Darstellungen im Eingangsbereich. Auch Meditationsräume können durch sie vor negativen Einflüssen geschützt werden. Wie das geht erkläre ich nach einer kurzen Vorstellung der Herren ;-)

Die vier Himmelskönige – Schutz für den Meditationsraum weiterlesen

Der Tempel im Telefon – Android-Apps Teil 2: Orakel

In dieser  Artikelreihe stelle ich euch kostenlose Apps für Android-Smartphones und -Tablets vor, die man in den spirituellen oder esoterischen Bereich einordnen kann. Unter den Apps im Google Play Store gibt es unglaublichen Schrott, aber auch versteckte Perlen. Wenn Ihr gute Eso-Apps für Android kennt, gebt hier bitte einen Kommentar mit Titel und Link ab. Gute Apps zu finden ist nämlich recht mühselig – für diesen Artikel habe ich Dutzende Apps ausprobiert und wieder gelöscht.

Im zweitenTeil stelle ich verschiedene Orakel-Apps vor.
Der Tempel im Telefon – Android-Apps Teil 2: Orakel weiterlesen

Der Tempel im Telefon – Android-Apps Teil 1: Tarot

In diesem ersten Teil des Artikels stelle ich euch kostenlose Apps für Android-Smartphones und -Tablets vor, die man in den spirituellen oder esoterischen Bereich einordnen kann. Unter den Apps im Google Play Store gibt es unglaublichen Schrott, aber auch versteckte Perlen. Wenn Ihr gute Eso-Apps für Android kennt, gebt hier bitte einen Kommentar mit Titel und Link ab. Gute Apps zu finden ist nämlich recht mühselig – für diesen Artikel habe ich Dutzende Apps ausprobiert und wieder gelöscht.

Im ersten Teil stelle ich einige Tarot-Apps vor

Der Tempel im Telefon – Android-Apps Teil 1: Tarot weiterlesen